Posts Tagged
‘international’

Tamara ADLER & Alexander RAUSCHER vertreten Österreich v. 24.-31.10,2021 beim diesjährigen ECC. Beide haben schon internationale Erfahrung und Erfolge. Die Nominierung erfolgte nach Abschluss der 3-tägigen Kadersichtung. Tamara & Alex werden am 24.10. fliegen und damit den Finaltag des Ö-Cup versäumen – der kleine Nachteil einer Insel mit nur einem Anflug täglich.
Es zeigte sich, dass die coronabedingt mühsame Situation auch bei den besten SpielerInnen Österreichs seine Spuren hinterlassen hat. Wie in allen anderen Sportarten auch wird Bowling nicht so schnell das gleiche sein wie vor Covid. Gerade die Top-Leute werden aber deutlich rascher wieder auf ihr Level zurückfinden als die breite Masse – dafür sorgen Können, Wollen & Erfahrung.
Für den Folgetermin am 24.10. & 25.10. werden noch etwa 8-10 Herren nominiert, aus denen sich das EMC-Team für Helsinki herauskristallisieren soll. Die Fixierung der Teilnehmer sollte in den nächsten 10 Tagen erfolgen.

Ergänzung 13.9.2021:

  • Wir beginnen am Freitag erst um 14 Uhr und enden etwa um 17 bzw. spätestens 18 Uhr
  • Samstag geht es von 9 Uhr bis ca. 13_30 aktiv an den Bahnen, dann Theorie; Bewegung etc.
  • Sonntag ist geplant von 9 – 13 Uhr, damit sollten auch alle weiter gereisten Teilnehmer zu vernünftiger Zeit heimkommen.

Hier nochmals der “abhanden gekommene” Beitrag v. 19.8. zur geplanten Kadersichtung  ÖSKB-Info_2021_B11_KADERSICHTUNG_ECC-EMC_20210917ff  Bei den Damen geht es um die Entscheidung bzgl. Start beim ECC, da erfolgt am 19.9. die Nennung. Bei den Herren geht es um eine Eingrenzung für das Kadertraining im Oktober im Anschluss an das Cup-Wochenende. Dass dieser Termin “hatscht” ist klar, leider sind mögliche Termine vor dem Nenntag nicht vorhanden, ohne LV-Programme durcheinanderzubringen. Der Wiederbeginn nach Corona (eigentlich wieder “in” Corona) ist auch bzgl. einer schon 3 x verschobenen EMC nicht so einfach, wie wir es alle gerne hätten.

Im Rahmen der Kadersichtung v. 17.-19.9.2021 werden die österr. StarterInnen genannt, am 19.9. ist das auch der ITBF bzw. dem Ausrichter zu melden. Es wird nach einer Zeit der Verschiebungen und Absagen der 1, internationale Start seit langer (Covid-)Zeit sein und hoffentlich ein Symbol für eine längst herbeigesehnte Rückkehr zur Normalität.