Archive for the
‘Kadermaßnahme Bowling’ Category

Eine Trainingswoche steht steht der Bowlingjugend zu Ostern bevor. Eigentlich ist es ja ein Junioren-Kader, da wir anstelle der EYC für die WJC2022 nennen. Der Kader reicht von Schüler Fabian GROSS bis Junior Martin WILFINGER über rd. 7  Jahre. Es ist aber jedenfalls sinnvoller, mit 2 kompletten Teams zu den WJC zu fahren als mit einem halben zu den EYC. Streng genommen ist ja kein Bewerb vor einer weiteren Verschiebung gefeit – nicht umsonst ist auch für Helsingborg noch keine vollständige Homepage aktiv und auch die EBF hat dzt. nichts online.
Egal wie es weitergeht – wir wollen nützen, was möglich ist und das Geld dafür ist gesichert. Das gilt auch für die EMC in Helsinki, für die der Kader neu zu definieren ist – immerhin fahren die ursprünglich dafür geplanten 2 Junioren statt dessen nach Helsingborg. Parallel dazu beginnt bereits die Vorbereitung für die EYC2023 in Wien. Die PLUS ist in Österreich die einzige Halle, in der eine EM ohne Kunststücke bei der Terminplanung ausrichtbar ist. Dazu gehört auch, dass am Abend Bahnen für das „normale“ Bowling zur Verfügung stehen können. Es wird europaweit manchmal auch in kleineren Hallen gespielt – da gibt es dann an einigen Tage 3 Starts statt 2.
Worauf wir jetzt generell aufpassen müssen, ist das Vor- & Umfeld der Halle.  Spatenstich: Startschuss für das große Bauen in Währing und Hernals – Währing (meinbezirk.at)  Der Beitrag über den Spatenstich zeigt, dass die Stadt weiterhin im Umbruch ist. Bäume, Radwege und was sonst noch alles zu einer lebenswerten Stadt gehört ist wichtig& nötig. Solange sich das nicht negativ auf die Bus-Radien rund um die Halle auswirkt, ist alles bestens. Ein 54er von Blaguss ist schon jetzt eine Herausforderung – und auch die nötige Buszone in der Beheimgasse müssen wir unbedingt erhalten.  Immerhin hat WIEN mit dem Trio PLUS-ÖSKB-LV29 in den letzten 2 Jahrzehnten die meisten internationalen Bewerbe aller europ. Länder veranstalten dürfen. Die Palette reicht von EWC, EMC, EYC und ECC bis zur WM der Auslands-Thailänder und den LGBTQ-EM 2024. Und noch etwas spielt mit, das „von uns daheim“ kaum registriert wird, nämlich die niedrigen Spielpreise. Zum Vergleich das Beispiel einer österreichischen Halle   wobei aber z.B. in Frankreich auch fast € 7 für 1 Spiel vorkommen.
Jetzt bleibt noch zu hoffen, dass nach Kärnten und aktuell steigend den Tirolern auch Wien wieder der Aufbau vieler Jugendlicher gelingt. Die Bevorstehenden Termine der Bowlingschule machen hoffnungsfroh. Es hindert aber auch niemand die anderen LV an Jugendarbeit! Der Versuch der Rückgewinnung jener, die in der Covid-Zeit oder aus sonstigen Gründen leiser treten oder sich überhaupt abgemeldet haben, ist sehr wichtig. Noch wichtiger ist auf längere Sicht aber eine Verjüngung des gesamten Sports. Abgesehen von Bowlingschule & Kinderparty etc. – wir alle quer durch alle Hallen (also auch die Seil- & sonstigen Fun-Anlagen) müssen die Neugier vieler Menschen wecken. Vor rd. 15 Jahren hatte Wien doppelt so viele Jugend wie der Rest von Österreich insgesamt. Da ist Luft nach oben – und es gibt viele, die daran arbeiten.
Hoffen wir auf entsprechenden Erfolg und viele Kandidat:innen für die EYC der nächsten Jahrzehnte!

Das angedachte Kadertraining eines Teamkaders im Anschluss an den Cup wurde schon vor einiger Zeit gecancelt, das Team steht seit so gut wie fest und wird beim CUP endgültig bekanntgegeben. Trainingseinheiten werden in Wien & Innsbruck im kleinen Kreis stattfinden. Da zuletzt auch über ein „ersatzweises“ Jugendtraining gesprochen wurde, hier einige Infos zum Thema:  ÖSKB-Info_2021_B14_Kadermaßnahmen_Trainings

Ergänzung 13.9.2021:

  • Wir beginnen am Freitag erst um 14 Uhr und enden etwa um 17 bzw. spätestens 18 Uhr
  • Samstag geht es von 9 Uhr bis ca. 13_30 aktiv an den Bahnen, dann Theorie; Bewegung etc.
  • Sonntag ist geplant von 9 – 13 Uhr, damit sollten auch alle weiter gereisten Teilnehmer zu vernünftiger Zeit heimkommen.

Hier nochmals der „abhanden gekommene“ Beitrag v. 19.8. zur geplanten Kadersichtung  ÖSKB-Info_2021_B11_KADERSICHTUNG_ECC-EMC_20210917ff  Bei den Damen geht es um die Entscheidung bzgl. Start beim ECC, da erfolgt am 19.9. die Nennung. Bei den Herren geht es um eine Eingrenzung für das Kadertraining im Oktober im Anschluss an das Cup-Wochenende. Dass dieser Termin „hatscht“ ist klar, leider sind mögliche Termine vor dem Nenntag nicht vorhanden, ohne LV-Programme durcheinanderzubringen. Der Wiederbeginn nach Corona (eigentlich wieder „in“ Corona) ist auch bzgl. einer schon 3 x verschobenen EMC nicht so einfach, wie wir es alle gerne hätten.