Archive for the
‘Sportprogramm’

Bedingt durch die Funktionsänderungen im Bundesvorstand mit einem neuen Sportdirektor ist auch eine Änderung im Sportausschuss nötig, dessen Vorsitz er übernimmt.
ÖSKB-Info_B12_Sportausschuss_Änderung_20220908
Wesentliche Änderung – das jüngste Mitglied seit Jahren wurde in der Person von Felix EBERHARD kooptiert. Angedacht war eigentlich Astrid CECH – sie möchte lieber beratendes Mitglied bleiben. Felix befasst sich ja schon sehr lange & auch erfolgreich mit Bowling und er wird sicher einige Ideen einbringen. Der Ausschuss selbst wird damit ad hoc um fast 50 Jahre jünger.  Jetzt fehlen uns dann noch viele neue junge Bowler:Innen, damit auch die künftigen Nationalteams gewährleistet sind.

10. 7. 22 Finale  Endstand         details
Am Finaltag gab es eine Menge spannende Spiele, in denen einander immer wieder Teams gegenseitig die Punkte wegnahmen und etliche Reihungswechsel in der Tabelle verursachten. Unistahl war heute ein Team für sich und leistete sich nur 1 Niederlage. Die 4 Teams dahinter sind jeweils nur 1 Siegpunkt getrennt. Erfreulich für das breite Bowlinggeschehen ist auch, dass sich die Topplatzierungen über die Bundesländer verteilen.

9.7.2022 – Semifinale Mix-TRIO  Semifinale_Details Block A Semifinale_Details Block B   Semifinale_Tabelle
Teilweise starke Ergebnisse und auch gegenteilige Überraschungen – also grundsätzlich ein „Bewerb wie jeder andere“? Aus mehreren Gründen stimmt das aber nicht. Das Mixed-Trio gab es bisher erst genau 1 x – und zwar bei der Erfindung 2019 als Testbewerb. Gespielt haben damals 8 Teams aus 4 LV und es dauerte doch einige Zeit, bis ausreichend Teams zusammenkamen. Gespielt wurde 2019 in Purgstall – einer Bowlinganlage, deren Betreiber so wie einige andere (Klagenfurt, Prater…) nicht mehr am Ligabowling interessiert sind. Heuer wurde also das Mixed-Trio ins Sportprogramm aufgenommen und alle 7 LV wollten dabei sein. Es gelang, alle 7 LV vom Bewerb zu überzeugen und somit analog den STM Trio Herren auch hier 2×8 Teams mit einem Finaltag der 2xTop4 zu bilden. Noch ist es den künftigen Sportprogrammen vorbehalten, wo diese ÖM in den Folgejahren gespielt wird. Von den Bahnen-Voraussetzungen wären grundsätzlich 5 der 7 Bundesländer denkbar – siehe dazu auch Facebook von heute 9.7.22.
Die Spielergebnisse wurden ja bereits in FB veröffentlicht, hier als Scan nochmals Tag 1.
Nur 1 Niederlage gab es für Etoile, dafür aber die 2.höchste Pinsumme des Tages mit punktgenau 4.000 Pin. Eine positive Überraschung aus dem Ländle – die Bludenzer Strike-Bowler starteten verhalten und steigerten sich auf 10 Pkt. mit 3.890 Pin – um 21 mehr als die Striking Eagles. Diese lieferten das mannschaftlich regelmäßigste Ergebnis – Spiele zw. 535 & 581 – und lagen damit lange vorne. Gegen Etoile gab es mit 540:550 die 1. und in einem Spannungskrimi gg. BJB mit 555:556 die knappste Niederlage. BFC United aus Sbg. spielten zwar mit 3880 das 3.beste Pinergebnis, erreichten aber 1 Sieg weniger als BJB mit 3.733 – auf ebenfalls 3 Siege kam Ansfelden mit zurückhaltenden 3.448 Pin. Überraschend blieb der BSC Salzburg mit 3390 Pin sieglos.
In der Parallelgruppe holte sich Unistahl mit 4.045 Pin alle 14 Punkte. Positiv überrascht haben die Bowling-Bulls, obwohl es lange Gesichter gab, als beide die gleiche Gruppe zogen. B.Bulls 2 spielten mit 3.927 eine der höchsten Serien und holten 10 Pkt., dahinter mit je 8 Pkt. die CityStrikers mit 3.728 sowie die Bulls 1 mit 3.643 Pin. Mit je 6 Pkt. folgen die beiden Platzhirsche Pleasureland mit 3.707 sowie Royal mit 3.573 Pin. Weniger gut drauf Casino (als einzige Wiener nicht in der Finalrunde) mit 2 Pkt. sowie der sieglose VBC Lauterach.
Einige Einzelleistungen ragen heraus, wie z.B. Simon EPNER mit tollen 1.527 Pin – neben 164 alle anderen Spiele von 201 bis 267! Stark auch Patrick STIEL 1456, die Salzburger David GRUBER 1458 & Sebastian KLÄR 1401 sowie Peter ALMADIN 1425. Die besten Damen waren Tamara ADLER 1311 & Angelina STROBL 1.300.
Da die topplatzierten Teams pinmäßig um die 4000 lagen, sollte die Finalrunde recht spannend werden. Mögen für morgen alle fit und ausgeschlafen sein!

23.6.2022: Startliste und damit Bewerbausschreibung vollständig
08_ÖM2022_Mixed-TRIO_20220709_Stand_20220623

Ölbild > 2007 EBT Ebonite International Luxembourg Open

18.6.2022:  4 LV fix
27.5.2022: 3 Nennungen & 1 Erstmeldung gibt es bereits. Wir haben noch genügend Zeit – es sieht erfreulicherweise so aus, als ob das 16er-Feld voll wird!
22.5.2022: Vorläufige Startliste: ÖM2022_MixTRIO_Startliste
Stand10.5.2022: 08_ÖM2021_Mixed-TRIO_per20220709
Stand 3.5.2022: Mixed-TRIO wurde bereits von Juni auf Juli getauscht, und zwar im Gegenzug zu den Senioren-Einzelbewerben. Geplant sind für Tag 1 zwei Gruppen zu je 8 Teams, Modus RoundRobin. Startplätze gibt es je 2 für die LV22+24+25+27, 2+1 für LV23 (Titelverteidiger) + 1 f. LV28, dazu 4 Plätze für LV29.  An Tag 2 werden die jeweils 4 Top-Platzierten Trios der beiden Gruppen in einem 8er-RR spielen. Der ÖSKB behält sich je nach Teilnehmerinteresse Nachnominierungen ebenso wie ggf. eine Modus-Anpassung vor. Erstmeldung bitte bis spätestens 8.6.2022, damit allfällige Anpassungen zeitgerecht möglich sind, danke. 

Liebe Bowlingfreunde und alle am Tag des Sports Interessierte!
2021 gab es unterschiedliche Theorien/Meinungen über den tatsächlichen Termin  des TdSp. Vielleicht können wir heuer entbehrliche Diskussionen vermeiden – dieser Tag ist trotz aller Mühe viel zu wichtig für die Präsentation unserer gemeinsamen Sportarten Kegeln & Bowling. Fakt – der Termin ist noch NICHT definitiv fixiert – siehe dazu die Antwort des Sportministeriums. Der ÖSKB wird den 17.9. im Sportprogramm mit Vorbehalt darstellen.

Sehr geehrter Herr Schön!
Zunächst möchten wir uns für Ihr Interesse am Tag des Sports 2022 und Ihr Engagement für den Sport in Österreich bedanken. Leider kann unserseits noch keine Garantie für einen Veranstaltungstermin abgegeben werden. Es darf jedoch mitgeteilt werden, dass der 17.09. als Veranstaltungstermin anvisiert wird.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich weiterhin gerne zur Verfügung.
Mit sportlichen Grüßen, Ihr Organisationsteam Tag des Sports

Trotz aller Covid- & dadurch Terminprobleme wollte der ÖSKB die BLM-Jugend vom letzten Herbst nachtragen. Aktuell war vorgesehen, am 12./13.2. im neuen Bowlerspoint zu spielen. Inzwischen gibt es die aktuelle „Welle“ und damit verbunden noch größere Terminzwänge. Wenn die ÖM-Senioren am 12./13.2. nicht möglich ist, dann wäre 2 Wo. danach der Ersatztermin. Das kollidiert aber auch mit dem erst vor kurzem neu erstellten „Coronaplan“ des Lv29. Gerade hier sind die vielen Ligen in etlichen Bewerben aktuell auf alle möglichen Tage & Startzeiten aufzuteilen – wo früher 2 oder 3 Ligen parallel in der gleichen Halle spielen konnten, ist es wegen der 25-Personenregel aktuell nur eine nach der anderen möglich
Ein Gespräch der Sport Austria (siehe im Button „Covid-Info“) ist geplant, die Wirkung offen. Auch einen geänderten Modus brauchen wir, denn vor allem das Durchschnittsalter der Teilnehmer steigt – die Zeit, wo die „4 Drillinge“ aus Kärnten mit 9 Jahren den ersten Start hatten  oder Tamara/Marco/Pauli etc. noch Schüler/Jugend waren, ist auch ein paar Tage her, Besonders die Gruppe „Schüler“ ist heute sehr klein und auch die Anzahl der Jugendlichen in den LV differiert sehr. Die Zeit mit je 1 Team der LV 22+27+28+29 und dazu weitere „gemischte“ Teams ist leider aktuell vorbei. Tirol hat nachgelegt und einige Neue, aber alle anderen LV haben da Probleme.
Schweren Herzens haben wir nach umfassenden Beratungen und Variantenüberlegungen – unter großem Einsatz von Coach Ivo G. & Sportkoordinator Markus S. – situationsbedingt beschlossen, den Bewerb 2021 endgültig abzusagen. Gleichzeitig wird für die BLM2022 ein der aktuellen Jugendstruktur angepasster Modus entwickelt.