Archive for the
‘Nationalteam’ Category

EMC2022 – neuer Termin 1.-12.6.2022
Die EBF informierte gestern gegen Mitternacht alle Nationen über den neuer Termin der Herren-EM in Helsinki – siehe Homepage EBF:  Valgeir Gudbjartsson – ETBF | European Tenpin Bowling Federation  Wie beabsichtigt, wird Österreich teilnehmen! Geplant war, soweit möglich mit dem ersten im Herbst nominierten Team. Leider hat Felix EBERHARD seinen Matura-Termin am 10.6.2022 – an dem Tag werden wir ihm die Daumen halten! Damit bleibt es also bei FÜRBACHER, GOGALA, PANZENBÖCK, RAUSCHER, RUECH, WILFINGER.

Heute 31.12. kam die Info der ETBF, dass EMC & EWC verschoben werden – ÖSKB hat die Teilnahmeabsicht für den neuen Termin bekundet!
ÖSKB-Info_2021_B21_Jahresabschluss_2021

EMC2022: Aufgrund der steigenden Zahlen und des damit auch unabschätzbaren & steigenden Risikos für die geplanten Teilnehmer werden die EMC2022 in Helsinki NICHT beschickt. Nach Konferenz v. 6.&7.11.2021 mit den relevanten Verantwortlichen ist die Entscheidung heute endgültig gefallen, die betroffenen Spieler wurden bereits von TT bzw. von mir persönlich vorinformiert, eine öffentliche Aussendung folgt.

Alter Beitrag:
Hier nochmals der „abhanden gekommene“ Beitrag v. 19.8. zur geplanten Kadersichtung  ÖSKB-Info_2021_B11_KADERSICHTUNG_ECC-EMC_20210917ff  Bei den Damen geht es um die Entscheidung bzgl. Start beim ECC, da erfolgt am 19.9. die Nennung. Bei den Herren geht es um eine Eingrenzung für das Kadertraining im Oktober im Anschluss an das Cup-Wochenende. Dass dieser Termin „hatscht“ ist klar, leider sind mögliche Termine vor dem Nenntag nicht vorhanden, ohne LV-Programme durcheinanderzubringen. Der Wiederbeginn nach Corona (eigentlich wieder „in“ Corona) ist auch bzgl. einer schon 3 x verschobenen EMC nicht so einfach, wie wir es alle gerne hätten.

 

Tamara ADLER & Alexander RAUSCHER haben unser kleines Land würdig vertreten.  Beide haben bei Europameisterschaften schon Medaillen geholt, 2021 beim einzigen Antreten Österreichs im europäische und Covid-beeinträchtigten Bowlingspot gelang das diesmal nicht. Etliche andere Länder hatten intensiven Bowlingbetrieb, Österreich nur abgebrochene Sportjahre und kaum Bewerbe. Umso mehr ist das  doch gute Abschneiden hervorzuheben, denn vor allem Tamara steigerte sich nach verhaltenem Tag 1 an jedem ihrer Spieltage deutlich und zog dann auch zweifelsfrei in die letzten 8 ein.
Im head-to-head kann/könnte alles passieren und da hat der Kampfgeist für österreichische TeilnehmerInnen schon mehrfach Medaillen im ECC gebracht – zuletzt auch für Tamara 2014, Ivonne GROSS 2008, Patricia KLUG 2006 & 2007. Rekordhalter (welch Überraschung) Schweden mit 8 Gold, 6 Silber + 7 Bronze. Bei den Herren Finnland mit 9/6/6 vor Schweden mit 5/10/10. Da liegt das kleine Österreich auf Rang 9 mit 2G/2S/2B und erst 22 von 47 europäischen Ländern gelang da überhaupt erst eine Medaille. Leo GRUNDSCHOBER holte die letzte, Bronze 2015. Davor dominierte Thomas GROSS mit Gold 2011, Bronze 2010, Gold 2008, Silber 2007 und 2005.
Zurück nach Chania: Diesmal spielten aber die Top 8 erst noch eine 4er-Serie – da zeigte Tamara mit 846/4 nochmals Klasse, aber die Top,  4 waren uneinholbar. Letztlich ein toller 6. Platz für Tamara & unser Land, das gerade bei den Damen im Spitzenbereich ein sehr kleines ist mit wenige Konkurrenz im Spitzenbowling. Herzliche Gratulation zum Erfolg!
Auch die Bewältigung der Reisestrapazen ist ein eigenes Thema mit umsteigen etc. mit dem schweren Bowlinggepäck. 2022 Olmütz und 2023 Berlin liegen für die dann zu nominierenden TeilnehmerInnen dagegen fast schon vor der Haustür… Beim schreiben dieses Beitrags werden unsere Teilnehmer beim Bankett sein und feiern, entspannen, erholen, plaudern etc. – und morgen steht dann der Rückflug mit Umstieg in Athen an – kommt gut heim!

Das angedachte Kadertraining eines Teamkaders im Anschluss an den Cup wurde schon vor einiger Zeit gecancelt, das Team steht seit so gut wie fest und wird beim CUP endgültig bekanntgegeben. Trainingseinheiten werden in Wien & Innsbruck im kleinen Kreis stattfinden. Da zuletzt auch über ein „ersatzweises“ Jugendtraining gesprochen wurde, hier einige Infos zum Thema:  ÖSKB-Info_2021_B14_Kadermaßnahmen_Trainings

Ergänzung 13.9.2021:

  • Wir beginnen am Freitag erst um 14 Uhr und enden etwa um 17 bzw. spätestens 18 Uhr
  • Samstag geht es von 9 Uhr bis ca. 13_30 aktiv an den Bahnen, dann Theorie; Bewegung etc.
  • Sonntag ist geplant von 9 – 13 Uhr, damit sollten auch alle weiter gereisten Teilnehmer zu vernünftiger Zeit heimkommen.

Hier nochmals der „abhanden gekommene“ Beitrag v. 19.8. zur geplanten Kadersichtung  ÖSKB-Info_2021_B11_KADERSICHTUNG_ECC-EMC_20210917ff  Bei den Damen geht es um die Entscheidung bzgl. Start beim ECC, da erfolgt am 19.9. die Nennung. Bei den Herren geht es um eine Eingrenzung für das Kadertraining im Oktober im Anschluss an das Cup-Wochenende. Dass dieser Termin „hatscht“ ist klar, leider sind mögliche Termine vor dem Nenntag nicht vorhanden, ohne LV-Programme durcheinanderzubringen. Der Wiederbeginn nach Corona (eigentlich wieder „in“ Corona) ist auch bzgl. einer schon 3 x verschobenen EMC nicht so einfach, wie wir es alle gerne hätten.