Ab 10.6. gibt es eine neue Rechtsvorschrift zu COVID 19 und damit eine neue Handlungsempfehlung. Diese gilt bis Ablauf des 30.6.2021 und richtet sich mangels Meisterschaften NICHT an die Landesverbände – es ist eine kurz gefasste Empfehlung für den allgemeinen Hallenbetrieb. Handlungsempfehlung_BOWLING_20210607

Am 19.5. ist „wieder offen“ – je nach Anlage gibt es leicht differente Termine der tatsächlichen Öffnung. Da es zumindest bis Ende August keine offiziellen Meisterschaften gibt (sofern nicht noch ein LV doch vorzeitig beginnen möchte), hat der ÖSKB per 19.5.21 eine extrem reduzierte Handlungsempfehlung erstellt. Die jeweiligen Hallenbetreibern wissen für ihren Betrieb und dessen aktuell möglichen Umfang am besten, was ihre Anlage erfordert.  https://www.sportaustria.at/fileadmin/Inhalte/Dokumente/20210519_Sport_Austria-Handlungsempfehlungen.pdf  bzw.  Handlungsempfehlung_BOWLING_20210518

Die Impfung auch für Kinder & Jugendliche scheint in Reichweite: https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/coronavirus/corona-impfung-biontech-fuer-jugendliche-rueckt-naeher-779713.html

Wie Hr. Drosten Sommer und Herbst einschätzt:  https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/wie-virologe-drosten-die-lage-sieht-772649.html

FAQ Coronakrise : Sport Austria
Wie allseits bekannt, DARF ab 19.5. wieder aufgesperrt werden. Die Betreiber der Sportanlagen  werden/müssen ebenso wie alle anderen für sich entscheiden, wann & wie bzw. in welchem Umfang das Sinn macht. Hier vorweg die Kurzfassung von Sport Austria:
Neue Verordnung: Öffnungen in allen Bereichen Die mit 19.5. 00 Uhr in Kraft tretende neue Verordnung bringt Öffnungen in allen Bereichen mit sich. Für den Sport bedeutet dies u.a. folgendes: An öffentlichen Orten ist Sport mit bis zu 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten zzgl. 10 Minderjähriger möglich. Während der Sportausübung darf der Mindestabstand unterschritten werden und es muss keine Maske getragen werden. Auf nicht-öffentlichen Sportstätten ist zwischen 5-22 Uhr jeder Sport in sportarttypischer Gruppengröße erlaubt (ohne Zuschauer). Indoor müssen 20 m2 pro Person zur Verfügung stehen. Während der Sportausübung darf der Mindestabstand unterschritten werden und es muss keine Maske getragen werden. Für nicht-öffentliche Sportstätten ist ein Präventionskonzept, ein/e COVID-19-Beauftragte/r, ein Nachweis geringer epidemiologische Gefahr („Eintrittstest“) und in der Regel Contact Tracing notwendig. Die Ausnahme für Spitzensportveranstaltungen (200 outdoor/100 indoor) bleibt weiter bestehen. Einhergehend mit bestimmten Auflagen sind outdoor bis zu 3.000 und indoor bis zu 1.500 ZuschauerInnen erlaubt, wobei nur 50% der Kapazität genutzt werden dürfen. Ob die Testungen in den Schulen auch als Nachweis geringer epidemiologische Gefahr („Eintrittstest“) gelten, ist in einer gesonderten Verordnung zu regeln und kann daher noch nicht beantwortet werden. Alle Details finden Sie wie gewohnt unter unseren FAQ: https://www.sportaustria.at/de/schwerpunkte/mitgliederservice/informationen-zum-coronavirus/faq-coronakrise/ Die ab 19.5. gültige Verordnung finden Sie hier: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_214/BGBLA_2021_II_214.html Wir bitten wieder, alle Sportverbände, die uns ihre Handlungsempfehlungen als Link übermittelt haben, dieses zu überprüfen und zu aktualisieren.

 

Categories: COVID

Anton R. Schön

Jahrgang 1951, Bowling begonnen 1973 in der Stadthalle, vereinsmäßig ab 1973 beim BC West, seit 1984 beim 1.ÖBC