Archive for the
‘Bewerbe Classic International’

INTERNATIONALE  INFORMATION  CHAMPIONS LEAGUE 2022/2023CL Logo

Aktuelle Detailinformationen und die Spielberichte bekommt man auf der neuen WNBA NBC Homepage unter folgendem Link:
https://www.wnba-nbc.com/

 

Für Österreich sind heuer die Damenteams von SK FWT-Composites NEUNKIRCHEN und BBSV WIEN am Start.
Bei den Herren ist Österreich mit den Mannschaften von KSK Union ORTH/Donau und SK FWT-Composites NEUNKIRCHEN vertreten.

ERGEBNISSE  Viertelfinale Hinspiele:
Damen:

SK FWT-Composites NEUNKIRCHEN – 6:2 / 15:9 / 3572:3515 
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Am Samstag, den 28.1.2023 war wieder CL-Time in Neunkirchen. Die Damen aus Neunkirchen wussten, dass die Aufgabe gegen den Meister aus Rosice (CZE) keine leichte sein wird. Die Mannschaft aus Tschechien wurde ihrer Favoritenrolle im 1.Durchgang gerecht und die Neunkirchnerinnen waren mit 0:2 sowie mehr als 70 Kegel im Rückstand. Die Damen aus Neunkirchen waren jetzt schon unter Druck und mussten punkten, damit man das Spiel vielleicht noch auf die eigene Seite drehen kann. Es wurde der Ausgleich geschafft und nun stand es 2:2 mit weniger als 40 Kegel Rückstand. Die Composites-Damen witterten jetzt die Chance das Spiel noch zu einem sehr guten Resultat für sich zu entscheiden. Angeführt von ihrer slowenischen Teamspielerin Eva Sajko holten sie Kegel um Kegel auf; auch ihre Kollegin Fiona Steiner war an diesem Tag sehr nervenstark, und man holte sich noch beide Mannschaftspunkte im letzten Durchgang. So konnte das Spiel noch mit 6:2 und 15:9 Satzpunkten für sich entschieden werden. Mannschaftsbeste war Maja Plavcak mit 620 Kegel.
Als Draufgabe war die sehr gute Mannschaftsleistung auch noch Bahnrekord und auf Seiten der Neunkirchnerinnen war man überglücklich mit dem Ergebnis. Die Ausgangsposition für das Rückspiel ist eine sehr gute, Voraussetzung im Rückspiel ist aber genau wie im Heimspiel eine ausgeglichene Mannschaftsleistung und der Glaube an die eigene Stärke.
Der ÖSKB ist stolz auf die Leistung der Damenmannschaft von FWT Composites Neunkirchen, gratuliert und wünscht für das Rückspiel alles Gute.

Herren:

KSK Union ORTH/Donau – Zengo Alfold Szegedi TE (HUN) – 6:2 / 16:8 / 4007:3849
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Am Samstag, den 28.1.2023 war auch in Orth/Donau wieder CL-Time. Die Herren aus Orth, bekamen es mit dem ungarischen Spitzenteam aus Szeged zu tun. Die Ungarn, ausgestattet mit vielen erfahrenen Spielern und mit einer großen Anzahl an mitgereisten Fans, die durchwegs für ausgezeichnete Stimmung sorgten. Der erste Durchgang brachte ein 1:1 mit 1 Kegel Rückstand. Das erwartet schwere und ausgeglichene Spiel wurde mit diesen Leistungen bestätigt. Wenn man aus diesem Durchgang etwas hervorheben möchte, war es die unglaubliche Abräumleistung von Martin Rathmayer mit 284 Kegel. Es scheint im Moment für ihn nichts einfacher zu sein, als im Abräumen seine Weltklasse auf die Bahn zu bringen. Der Mitteldurchgang sollte eine kleine Vorentscheidung an diesem Spieltag bringen, und beide Spieler der Heimmannschaft konnten ihre Punkte gegen ihre Gegenspieler aus Ungarn machen. Auch hier ist wieder eine Abräumleistung hervorzuheben: Und zwar die 282 Kegel von Lukas Temistokle. Es stand somit 3:1 MP und 10:6 SP mit einem Kegelvorsprung von knapp 80 Kegel. Der letzte Durchgang war bezüglich der Mannschaftspunkte mit 1:1 wieder ausgeglichen. Dabei konnten die Orther aber zusätzlich noch viele Satzpunkte sammeln, sodass am Ende ein ungefährdeter Sieg für die Marchfelder am Matchreport nachzulesen war. Die Niederösterreicher gewannen mit 6:2 MP und 16:8 SP.
Ein Highlight des letzten Durchganges war wieder einmal die Leistung von Matthias Zatschkowitsch mit 714 Kegel. Die Ausgangsposition für das Rückspiel ist eine sehr gute. Voraussetzung im Rückspiel ist aber genau wie im Heimspiel, eine ausgeglichene Mannschaftsleistung und der Glaube an die eigene Stärke.
Der ÖSKB ist stolz auf die Leistung der Herren Mannschaft von Orth/Donau, gratuliert sehr herzlich und wünscht für das Rückspiel alles Gute.


AUSLOSUNG  Viertelfinale und Stellungnahmen:

Damen:

SK FWT-Composites NEUNKIRCHENSlovan ROSICE (CZE) – Termin Hinspiel: 28.1.23 um 13 Uhr!
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Damen aus Neunkirchen haben bei der gestrigen Auslosung, mit Slovan Rosice den Serienmeister aus Tschechien gezogen. Die Tschechinnen haben in der 1. Runde, die Mannschaft von BBSV-Wien bezwungen, sodass man um die Spielstärke der Tschechinnen Bescheid weiß…
Das Hinspiel darf man zuerst auf der Heimstätte austragen, somit wird es das Ziel sein, das Heimspiel zu gewinnen und so viel Sätze wie möglich zu erringen. Die Mannschaft aus Neunkirchen geht jetzt in eine kurze verdiente Winterpause, um ausgeruht und voller Elan in die Frühjahrsmeisterschaft zu starten und sich auf die CL Spiele vorzubereiten.

Herren:

KSK Union ORTH/Donau – Zengo Alfold Szegedi TE (HUN) – Termin Hinspiel: 28.1.23 um 13 Uhr!
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Herren aus Orth an der Donau bekommen es mit Zengo Alfold Szegedi TE, aus Ungarn zu tun. Die Ungarn sind eine sehr erfahrene Mannschaft und habe schon viele Spiele in der CL absolviert. Die Ungarn konnten in der ersten Runde TSV Breitengüßbach aus Deutschland bezwingen, sodass man um die Spielstärke der Ungarn Bescheid weiß. Das Hinspiel ergab für die Herren aus Orth ein Heimspiel, somit wird es die Aufgabe sein, einen Sieg mit möglichst viele Satzpunkten zu erreichen, um für das Rückspiel gut gerüstet zu sein.
Die Mannschaft aus Orth wird jetzt ein paar Tage in der Weihnachtszeit nützen um wieder die Akkus aufzuladen, und mit vollem Fokus in die Frühjahrsmeisterschaft zu starten und sich auf die CL Spiele vorzubereiten.

Die Rückspiele der Viertelfinalpartien finden am 18.2. statt.

Ergebnisse RÜCKSPIELE 1. Runde:
Damen:

BBSV WIEN Slovan ROSICE (CZE) – 5:3 / 12,5:11,5 / 3360:3348; GESAMT: 7:9 MP / 21,5:26,5 SP
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Ausgangsposition war für das Rückspiel nicht die beste. Man wusste, dass man eine ausgezeichnete geschlossene Mannschaftsleistung braucht, um in die nächste Runde einzuziehen. Es wurde versucht mit einigen taktischen Umstellungen, die Mannschaft von Slovan Rosice zu verunsichern, um nach 2 Durchgängen noch eine realistische Chance auf den Aufstieg zu haben. Leider ging der Plan nicht ganz auf, denn die Damen aus Rosice spielten sehr kompakt und konnten bereits vorzeitig den Aufstieg in die nächste Runde fixieren. Die Damen von BBSV Wien kämpften bis zum Schluss, sodass zumindest das Minimalziel, auf eigener Anlage zu gewinnen, erreicht werden konnte. BBSV Wien gewann 5:3 mit 12,5:11,5 Satzpunkten und verabschiedete sich mit einem Sieg aus der Champions-League.
Tagesbeste von BBSV Wien war Dana Martinkevic mit ausgezeichneten 597 Kegel.

SKK NACHOD (CZE) – SK FWT-Composites NEUNKIRCHEN – 2:6 / 10:14 / 3415:3520; GESAMT: 11:5 MP / 20:28 SP
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Ausgangsposition für die Neunkirchen Damen war leicht trügerisch. Man hatte zwar das erste Spiel mit 5:3 gewonnen, die Satzpunkte aber mit 10:14 verloren. Die Mannschaft wusste, man braucht gegen die sehr kompakte Mannschaft aus Nachod einen ausgezeichneten Start, um nicht sofort unter Druck zu geraten. Das Team aus Neunkirchen machte ihre Hausaufgaben, war von Anfang an auf der Siegerstraße und dominierten das Spiel bis zum Schluss. Überragend bei den Niederösterreicherinnen war einmal mehr Eva Sajko, die mit 668 Kegel einen neuen Bahnrekord und ihre persönliche Bestleistung erspielte. Eine weitere Topleistung lieferte Julia Huber. Nach holprigem Start spielte sie ausgezeichnete 614 Kegel und bestätigte damit ihre fulminante Form.
Die Damen aus Neunkirchen gewannen mit 6:2 MP und 14:10 Satzpunkten, und sind somit in der nächsten Runde der CL. Gratulation!

Herren:

SK FWT-Composites NEUNKIRCHEN KK NEUMARKT (ITA) – 2:6 / 10:14 / 3750:3860; GESAMT: 4:12 MP / 17:31 SP
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Ausgangsposition für die Herren aus Neunkirchen war nach dem Hinspiel, das mit 6:2 MP und 17:7 Satzpunkten verloren gegangen war, denkbar schlecht. Aber gerade diese Ausgangsposition versuchte man für sich zu nutzen und hoffte auf ein kleines Kegelwunder. Leider kam im letzten Moment noch dazu, dass man krankheitsbedingt wieder auf einen Legionär verzichten musste, was die ohnehin schon schwierige Ausgangslage noch weiter verschärfte. Diese große Last auf den Schultern war dann doch zu viel und man konnte die eigenen gesetzten Ziele für das Rückspiel nicht ganz umsetzen. Die Italiener aus Neumarkt dominierten auch das Rückspiel und konnten dann am Ende auch dieses für sich entscheiden. Die Neunkirchner Herren verloren mit 2:6 MP, 10:14 Satzpunkten und verabschiedete sich somit aus der CL.  Die Composites-Mannen waren natürlich enttäuscht über das Ausscheiden aus der CL, aber die Verantwortlichen sowie die Spieler wollen daraus lernen, im nächsten Jahr gestärkt zurückkehren und wieder angreifen.
Die beiden besten Spieler von Neunkirchen waren Bojan Vlakevski mit 655 Kegel und Lukas Huber mit 644 Kegel.

KK BEOGRAD (SRB) – KSK Union ORTH/Donau – 3:5 / 13,5:10,5 / 3691:3693; GESAMT: 6:10 MP / 23:25 SP
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Auch für die Herren aus Orth war die Ausgangsposition etwas trügerisch. Man hatte zwar das Heimspiel gewonnen, wusste aber um die Heimstärke von Belgrad Bescheid. Es war das erwartete schwere und bis zum Schluss spannende Spiel in Belgrad. Man teilte sich in den beiden ersten Durchgängen jeweils die Mannschaftspunkte auf, sodass der letzte Durchgang eine Entscheidung herbeiführen musste. Die beiden Schlussspieler aus Orth Patrick Fritz und Lukas Temistokle kehrten auf den letzten Würfen die scheinbar drohende Niederlage und damit das drohende Aus bei der CL noch in einen Sieg um und sicherten damit ihrem Team das Weiterkommen in der CL in die nächste Runde. Gratulation! KSK Union Orth/Donau siegte mit 5:3 MP und 10,5 zu 13,5 Satzpunkten.
Mannschaftsbester war einmal mehr Matthias Zatschkowitsch mit 669 Kegel.

Berichte HINSPIELE 1. Runde:
Damen:

Slovan ROSICE (CZE) – BBSV WIEN – 6:2 / 15:9 /3512:3408
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Damen von BBSV Wien trafen in der 1.Runde im Hinspiel auf den Serienmeister aus Tschechien Slovan Rosice.
Das Ziel war sich eine gute Ausgangsposition zu schaffen um im Rückspiel auf eigener Anlage ein nicht zu Großes Risiko bei den Duellen einzugehen. Man verpasste bei einigen Duellen noch einen zusätzlichen Mannschaftspunkt zu erspielen. Man verlor mit 6:2 und 15:9 Satzpunkten, und somit wird das Rückspiel eine sehr schwere Aufgabe um hier noch den Umschwung herbeizuführen.
Die Damen von BBSV hoffen auf zahlreiche Unterstützung vor Ort um mit sehr guter Fan Kulisse den Einzug in die nächste Runde zu schaffen.
Mannschaftsbeste war Dominique Rathmayer mit 587 die seit einigen Spielen in sehr guter Form ist. Rückspiel ist am 10.12.2022 um 13:00 auf der BBSV Sportanlage.

SK FWT-Composites NEUNKIRCHEN SKK NACHOD (CZE) –  5:3 / 10:14 / 3512:3500
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Damen von Neunkirchen trafen auf SKK Nachod aus Tschechien den 3 Platzierten des diesjährigen Europacups in München.
Die Zeichen für dieses Spiel waren ganz klar das dies eine sehr schwere aber ausgeglichene Aufgabe werden wird. Es wurde das erwartet schwere und spannende Spiel gegen Nachod aber man konnte sich ganz knapp durchsetzen.  Das Spiel endete mit 5:3 und 10:14 Satzpunkten, wobei die Möglichkeit ein besseres Resultat zu erreichen für das Rückspiel im Bereich des möglichen gewesen wäre.
Mannschaftsbeste war Julia Huber mit 625 die ihre ausgezeichnete Form bestätigte. Rückspiel ist am 10.12.2022 um 11:00 in Nachod.

Herren:

KK NEUMARKT (ITA)SK FWT-Composites NEUNKIRCHEN –  6:2 / 17:7 /3915:3756
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Herren von Neunkirchen mussten zum Serienmeister aus Italien KK Neumarkt und den 2 Platzierten vom Weltpokal in München.
Es war klar das dies ein sehr schweres Spiel sein wird, aber man wollte sich eine sehr gute Ausgangsposition erspielen. Leider musste bei Neunkirchen der Slowenische Legionär Jance Luzan verletzt passen. Auch mit dieser Konstellation war man aber zuversichtlich, dass man sich im Auswärtsspiel in Neumarkt eine gutes Ergebnis erspielen kann. Die Italiener aus Neumarkt hatten aber einen ausgesprochenen guten Tag erwischt, spielten Bahnrekord und konnten so das Spiel deutlich für sich entscheiden. Die Neunkirchner spielten vom Ergebnis her das Beste je erzielte Mannschaftsergebnis von einer Auswärts spielenden Mannschaft auf der Anlage in Neumarkt. Die Herren hoffen das im Rückspiel viele Fans vorbeikommen und die Mannschaft ebenso zu einem Bahnrekord pushen um hier noch den Umschwung herbeizuführen. Das Spiel endete mit 6:2 und 17:7 Satzpunkten für Neumarkt.
Mannschaftsbester war Lukas Huber mit 649 Kegel, er bestätigte damit seine gute Form. Rückspiel ist am 10.12.2022 um 13:00 Uhr in Neunkirchen.

KSK Union ORTH/DonauKK BEOGRAD (SRB) –  5:3 / 14,5:9,5 /3937:3863
Bericht von Vizepräsident Lepsi Andreas:
Die Orther Herren bekamen es wie letztes Jahr mit KK Beograd zu tun, wobei man schon im Vorfeld wusste das es sicher schwieriger als letztes Jahr werden wird.
Die Einschätzung das es dieses Jahr für die Herren aus Orth schwieriger wird bewahrheitete sich, und es wurde ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Die Herren aus Orth spielten sehr ausgeglichen und konnten in der schwierigen Partie sich schlussendlich knapp durchsetzen. Die Ausgangsposition für das Rückspiel ist auf alle Fälle, aufgrund der erspielten Satzpunkte eine gute. Das Spiel endete mit 5:3 und 14,5:9,5 Satzpunkten für die Orther Herren.
Mannschaftsbester war Matthias Zatschkowitsch mit 682 Kegel. Rückspiel ist am 10.12.2022 in Belgrad.

Die Rückspiele finden alle am 10.12.2022 statt!

Das Finalturnier dieser Saison findet ja am 1. und 2. April 2023 in Österreich (Graz) statt und da wäre es natürlich schön, wenn dort auch ein österreichischer Verein noch im Bewerb sein könnte. Wir wünschen unseren Mannschaften daher alles Gute!

Gut Holz

DIE KALENDERWOCHE 40 WAR DIE EUROPAWOCHE FÜR VEREINSMANNSCHAFTEN.

Dabei ging es für unsere Teams um die Qualifikation fürs FINAL FOUR bzw. MEDAILLEN und in weiterer Folge um die Qualifikation für die CHAMPIONSLEAGUE.
Bei den Bewerben konnten Österreichs Vertreter bereits in der Vorrunde großartige Erfolge verbuchen. Leider gab es für alle drei im Halbfinale spielenden österreichischen Teams Niederlagen und daher bleiben am Samstag jeweils noch die Spiele um Platz 3 und die Bronzemedaille.
Am Ende der Bewerbe gab es für FWT Composites Neunkirchen die Bronzemedaille im Europacup. Hier die komplette Übersicht:

Die Spiele um Platz 3:
Weltpokal München 08.10.2022
Herren:
Zalaegerszegi TK (HUN) – KSK ORTH/DONAU – 7:1 MP, 15:9 SP, 3811:3655 Kegel (Nemes A. 658; Zatschkowitsch M. 666)
Eine etwas überraschend klare Niederlage der österreichischen Meister gegen die Ungarn. An diesem Tag konnte kaum ein Spieler der Orther Mannschaft seine gewohnte Form erreichen. Am Ende blieb daher der undankbare 4. Rang. Mit den bisher gezeigten Leistungen in diesem Bewerb wäre man nicht nur auf Augenhöhe mit dem östlichen Nachbarn gewesen, sondern hätte man das Spiel eventuell auch gewinnen können. Unsere Jungs können das viel besser, aber leider hatte man mannschaftlich einfach nicht den besten Tag. Trotzdem Gratulation zur Gesamtleistung bei diesem stark besetzten Turnier.
Den Pokal konnte sich völlig verdient die deutsche Mannschaft von SKV Rot Weiß Zerbst holen, die bei ihrem 7:1 Finalsieg gegen KK Neumarkt fast unglaubliche 702 Kegel Schnitt spielte. 

Spielberichte Final Four WP: https://www.wnba-nbc.com

Damen: FWT Composites NEUNKIRCHEN – Slovan Rosice (CZE)  – 1:7 MP, 8:16 SP, 3470:3591 Kegel (Huber J. 597; Topicova N. 644)
Leider ging auch hier das Spiel um Platz 3 klar verloren. Nach zwei Durchgängen war das Spiel so gut wie entschieden. Mit 1:3 MP und fast 100 Kegel Rückstand war kaum noch etwas zu gewinnen. Somit blieb nach den Herren auch den Damen die ersehnte Medaille versagt. Das Ziel der Mannschaft, der Einzug in das Final Four, wurde aber erreicht und dazu kann man dem Team auch herzlich gratulieren.
Hier ging der Titel an KK Mlaka aus Kroatien, die ein spannendes und hochklassiges Spiel gegen Victoria Bamberg um 14 Kegel mit 5:3 gewinnen konnten.

Spielberichte Final Four WP: https://www.wnba-nbc.com

Europacup München 08.10.2022
Herren:
SKK Trstena Starek (SVK) – FWT Composites NEUNKIRCHEN – 3:5 MP, 12:12 SP, 3738:3818 Kegel (Szulc M. 647; Huber L. 655)
Nach einem spannendem Spiel, welches von Anfang an immer knappe Ergebnisse brachte, konnte sich das Team aus Neunkirchen mit der Bronzemedaille belohnen. Ein überaus starker letzter Durchgang brachte die Entscheidung zugunsten der Österreicher. Damit wurde das Ziel mit dem Einzug ins Final Four sogar übertroffen. Durchwegs starke Mannschaftsleistungen über alle drei Spieltage brachten am Ende den verdienten 3. Platz im Europacup und dazu möchten wir sehr herzlich gratulieren.
Europacupsieger wurde die Mannschaft von KK Zaprešić aus Kroatien, welche das Finale mit über 4000 Kegel klar 7:1 gewinnen konnten.

Spielberichte Final Four EC: https://www.wnba-nbc.com

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Die Halbfinale:

Weltpokal München 07.10.2022
Herren:
KK Neumarkt (ITA) – KSK ORTH/DONAU – 6:2 MP, 13:11 SP, 3889:3823 Kegel (Kiss C. 695; Rathmayer M. 673)
Leider konnte die Mannschaft ihre Kegelanzahl aus der Qualifikation nicht wieder erreichen. Man lief von Beginn an einem Rückstand nach und es reichte am Ende diesmal nicht für den Sieg im Halbfinale.  Daher ist am Samstag um 15 Uhr Zalaegerszegi TK aus Ungarn der Gegner im Spiel um die Bronzemedaille.
Spielbericht: https://www.wnba-nbc.com

Damen: SKC Victoria Bamberg (GER) – FWT Composites NEUNKIRCHEN – 7:1 MP, 19:5 SP, 3710:3456 Kegel (Zenker T. 660; Plavcak M. 612)
Erwartungsgemäß hatten die Niederösterreicherinnen in diesem Halbfinale eine Niederlage einstecken müssen. Die deutschen Damen galten von Beginn des Bewerbs an als großer Favorit auf  Titel und Goldmedaille im Weltpokal. Nun kann man sich voll und ganz auf das Spiel um Platz 3 gegen Slovan Rosice aus Tschechien am Samstag konzentrieren. Spielbeginn ist auch hier 15 Uhr.
Spielbericht: https://www.wnba-nbc.com

Europacup München 07.10.2022
Herren: FWT Composites NEUNKIRCHEN –
Zengo Alfold Szegedi TE (HUN) – 2:6 MP, 8:16 SP, 3793:3904 Kegel (Luzan J. 672; Karsai L. 687)
Auch das Herrenteam aus Neunkirchen konnte das Halbfinale im Europacup leider nicht siegreich gestalten. Die Ungarn erwiesen sich als spielstarkes Team. Sie setzten sich ab dem zweiten Durchgang kontinuierlich ab und erreichten am Ende doch klar das Finale. Im Spiel um Platz 3 gegen SKK Trstena Starek (SVK) gibt es für unsere Vertreter aber am Samstag,  um 11 Uhr, die Chance auf die ersehnte Medaille.
Spielbericht:https://www.wnba-nbc.com

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Die Qualifikationen:
Weltpokal München 04.10.2022-06.10.2022
Beim Weltpokal konnten sich die österreichischen Vertreter in der Qualifikation sehr erfolgreich verkaufen. Sowohl bei den Herren als auch bei den Damen wurde ein Platz unter den besten vier Teams erreicht. Damit stehen beide Teams im Final Four und bestreiten am Freitag die Halbfinale!
Herren: 3. KSK ORTH/DONAU – 2492/1443/3 = 3935 Kegel
Rathmayer Martin – 437/234/0 = 671
Kratochvil Michal – 416/195/2 = 611
Mecerod Jan – 418/256/1 = 674
Temistokle Lukas – 416/219/0 = 635
Fritz Patrick – 378/254/0 = 632
Zatschkowitsch Matthias – 427/285/0 = 712
Bei den Herren konnte sich damit unser Meister KSK Union Orth/Donau auf den dritten Platz spielen und so im Halbfinale dem großen Favoriten aus Zerbst ausweichen. In diesem kommt es zum spannendem Spiel gegen den zweitplatzierten italienischen Meister KK Neumarkt und somit zu einem indirektem Duell zwischen Matthias Zatschkowitsch und Vilmos Zavarko.
Damen: 4. FWT Composites NEUNKIRCHEN – 2342/1241/10 = 3583 Kegel
Huber Julia – 397/157/3 = 554
Plavcak Maja – 393/234/0 = 627
Nguyen Monika –  366/209/5 = 575
Lengauer Monika – 372/178/0 = 550
Steiner Fiona – 410/226/2 = 636
Sajko Eva – 404/237/0 = 641
Im Halbfinale treffen die viertplatzierten Damen von FWT Composites NEUNKIRCHEN auf die Mannschaft von Bamberg, die als überlegener Sieger die Qualifikation beendete. Im Spiel gegen den deutschen Serienmeister und großem Titelanwärter geht man sicher nicht als Favorit auf die Bahnen, aber …
Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg im Halbfinale! Beginnzeiten am Freitag: Damen 12:00 Uhr, Herren um 16:00 Uhr!
Ergebnisse und Infos Weltpokal: https://www.wnba-nbc.com

Europacup München 04.10.2022-06.10.2022
Auch hier gelang den Herren von FWT Composites NEUNKIRCHEN der angestrebte Platz im Final Four und damit ein Halbfinale am Freitag. Leider nicht unter die vier besten Mannschaften haben es die Damen von BBSV Wien geschafft. Sie beendeten den Bewerb mit dem 6. Platz in der Qualifikation!
Herren: 2. FWT Composites NEUNKIRCHEN – 2384/1477/5 = 3861 Kegel
Vsetecka Markus – 384/229/2 = 613
Vlakevski Bojan – 367/237/0 = 604
Luzan Janze – 410/210/1 = 620
Vsetecka Philipp – 403/282/0 = 685
Gollubits Michael – 395/247/2 = 642
Huber Lukas – 425/272/0 = 697
Die Neunkirchner Herren treffen als 2. der Vorrunde auf die ungarische Mannschaft von Zengo Alfold Szegedi TE. Diese hatten in der Qualifikation um 22 Kegel weniger und wurden 3. Auch hier erwartet uns ein spannendes Spiel, wobei jeder Ausgang möglich sein wird. Viel Erfolg! Beginnzeit am Freitag: 16:00 Uhr!
Damen: 6. BBSV WIEN – 2235/1083/26 = 3318
Martinkevic Dana – 379/202/1 = 581
Plamenig Daniela – 383/187/8 = 570
Neubauer Nathalie – 369/189/4 = 558
Rathmayer Dominique – 363/174/5 = 537
Plamenig Nicole – 174/61/5 = 235
Haberl Petra – 191/92/1 = 283
Wiedermannova Hana – 376/178/2 = 554
Ergebnisse und Infos Europacup: https://www.wnba-nbc.com

NBC Pokal Cluj (RUM) 03.10.2022-06.10.2022
Bei diesem europäischem Bewerb erreichte leider keine der angetretenen österreichischen Mannschaften das Final Four. Damit gibt es in diesem Bewerb am Freitag im Halbfinale keine österreichischen Teilnehmer und somit keine Chance auf eine Medaille.
Bei den Herren erreichte das Team des KV SCHWAZ mit 3629 Kegel den 8. Rang. Mannschaftsbestleistung erzielte Axthelm Simon mit 651 Kegel. Etwas besser lief es für den zweiten österreichischen Vertreter des SKC KLEINWARASDORF. Die Burgenländer erreichten den 6. Platz. Sie erreichten 3710 Kegel und dabei war Janits Martin mit 680 Kegel der Beste.
Die Damen von KSV WIEN erzielten 3359 Kegel und erreichten damit Platz 9. Hier erzielte Petrov Veronika mit 609 das beste Ergebnis ihrer Mannschaft. SKC EHG Dornbirn war lange Zeit auf einem vorderen Rang, musste sich am Ende aber mit dem 12. Rang zufrieden geben. Mannschaftsbeste war dabei Torremante Caroline mit 589 Kegel.
Ergebnisse und Infos NBC Pokal: https://www.wnba-nbc.com