7.6.2021:   Jahressportprogramm ergänzt – der Tag des Sports 2021 noch immer unklar, es gibt keinen VERIFIZIERBAREN Termin v. Sport Austria oder Sportministerium. Die Verschiebung von 2020 auf heuer steht online, neuer Termin bleibt offen. Möglich ist der 26.9.21 – das wäre die genaue Verschiebung – oder ggf. auch der 19.9.21 – das wäre der 3. Samstag im September, von dem zuletzt aber bewusst abgegangen wurde.

6.6.2021: Der Tag des Schulsports 2021 bleibt weiter offen  Tag des Schulsports 2021
Hernalser Tag des Sports 2021 ist ebenso noch nicht fix – angedacht ist der 18.9. bzw. der 25.9.2021 – das betrifft aber „nur“ die Wiener Hallen Plus & Post

1.6.2021: Textteil-Konzept für LV als doc  LV_TEXTTEIL_zum_JSpPr_2021-2022_des_LVxx_Bowling_Entwurfsgrundlage_Stand_20210601
30.5.: Jahressportprogramm  JSpPr_ÖSKB__2021_2022_bis_Dez2022_Stand20200530  aktualisiert mit div. Turnieren sowie inkl. Herbst 2022.  Tag des Sports unklar – angeblich 1 Woche früher –  aber weder Sport Austria noch Stadt Wien hat mehr im Netz als „Tag des Sports v. 26.9.2020 wird auf 2021 verschoben“.
Saison 2020-2021 ist Geschichte, der ÖSKB spielt keine nationalen Bewerbe, einzelne LV haben abgebrochen bzw. das Sportjahr beendet, einzelne Meldungen fehlen noch.
Das Jahressportprogramm 2021-2022 – sh. Jahressportprogramm OeSKB Bowling  ist international „belastet“, da einiges nachgetragen werden soll wie z.B. die EYC2020 im 3. Versuch im Sep. 21. Hier hat Österreich nicht gemeldet, es wäre Anfang September für die Jugend ein Bewerb fast ohne Training gegen einige wenige Nationen (aktuell nur 9, Mädchen nur 4 -5 komplette Teams), andererseits natürlich schade für jene, die heuer mit der vereinbarten „Altersnachsicht“ noch ein letztes Mal spielen hätten können. Es kostet die EYC aber auch die erste bzw. die ersten 2 Schulwochen!
Im JSpPr. fehlen noch einige Austragungsorte, Details folgen in einer gesonderten Info. Wir sind aber trotz aller Vorsicht & Impfungen nicht sicher, ob ein weiterer Lockdown kommt. Dank Mutationen bräuchte man eine Durchimpfung von 80% – sie wird es eher nicht geben „dank“ manch irrationaler Überlegungen. Je nach Impfstoff gibt es je nach Quellen ein Sterberisiko von „1 Person pro 60.000 bis zu 1 von 300.000“. Viele nehmen lieber das andere Risiko mit 1 Toter pro rd. 60 Erkrankten (Stand 18.5. Null Uhr 10480 Tote von 637.573 erkrankten ÖsterreicherInnen) und da ist Österreich noch bei den weniger mortalen Nationen.


Anton R. Schön

Jahrgang 1951, Bowling begonnen 1973 in der Stadthalle, vereinsmäßig ab 1973 beim BC West, seit 1984 beim 1.ÖBC