Die diesjährige World Bowling Konferenz am 1.9.2019 bringt sicher ein paar Weichenstellungen. Behandelt wird z.B. der Frame Scoring Survey Report – spielen wir 300 künftig mit „nur“ 10 Strikes? Essenziell ist aber das künftige Board. In diesem soll neben Scheich Al-Sabah künftig Perttu Jussila (FIN) Vorstand sein, dazu werden Sjöblum (SWE) und unser Marios Nicolaides (CYPR) 2 europäische Vizepräsidenten neben Satrulee (ABF) und Faba (PABCON). Also 3 der 6 Top-Funktionen für Europa, das kann nicht schaden!Abgesehen von der 1926 gegründeten und kriegsbedingt verschwundenen IBA far die FIQ der erste Weltverband aller Kugelscheiber. Im Dezember 1951 wurde nicht nur ich geboren, sondern die Idee für die FIQ Realität. In der Jännersitzung in Hamburg trafen sich 9 europäische Länder – darunter Österreich (vertreten durch den Kegler HATZI) und bildeten den neuen Verband, Bowling war eine von 4 Sektionen – Bohle und Schere spielten bei uns schon damals keine Rolle, aber Classic war stark. Wir hatten abgesehen von den Bahnen der Besatzung in Wien und Hörsching keine Bowlingbahn, waren aber trotzdem schon in der Bowlingsektion der FIQ! Weitere Details im wiki_World_Bowling
Laut Wiki gab es 2010 bereits 141 Mitgliedsverbände, u.a. dank etlicher Keglerverbände aus den nach Teilung des ehemaligen „Ostens“. Laut Wikipedia gibt es 113 Mitgliedsländer von World Bowling. PABCON hat 25, ABF 32, die BFA mit den 3 neuen auch schon 7 und die ETBF 46 – also 110. Dazu 19 europäische Verbände der NBC, über die paar Länder abseits von Europa wie Kolumbien und Taiwan, die auch eine Art Kegeln betreiben, schweigt sich der Ninepin-Weltverband aus – vermutlich weil immer nur Europäer bei einer WM dabei sind. 141 sind es jedenfalls nicht mehr.