Wie avisiert, eröffnete am 15.11.2018 im ausgebauten Entertainmentbereich von Vanila-Gastro & Diesel-Kino eine Bowlinganlage.  Das ganze ist eine deutlich erweiterte Entertainmentanlage mit 7 Kinosälen, 10 Bowlingbahnen und etwa ebenso vielen Unterhaltungs- bzw. Gastroeinheiten von gemütlicher Ecke bis großer Rundbar, Kaffee im Goggomobil und größter Pacman Österreichs bis zur Kinderunterhaltungsanlage. Wir – Rene` FRANK + ich v. ÖSKB sowie Isabella + Peter ROHRHOFER & Manfred KÖHLER aus NÖ besuchten die Eröffnung. Die NÖ-Spieler zeigten Bowling – es gefiel den Neugierigen ebenso wie ihnen selbst und die Bahnen wurden sehr gelobt. Wir konnten vielen Neugierigen die Grundbegriffe von „richtige Finger in Kugel“ über Gewicht und Zielen nahebringen. Alle waren freundlich, nett, vom Bowling begeistert und einige Talente sah man schon – auch eine Menge Kinder von etwa 4 J. aufwärts versuchten sich am Sport.
NÖ bot an, bei Bedarf gegen Terminabstimmung auch wieder nach Gleisdorf zu kommen, gleiches gilt bei einer größeren interessierten Gruppe für den ÖSKB.
In Gleisdorf ist mal wichtig, dass die Anfangsneugier tatsächlich in Sportbegeisterung umgewandelt werden kann. Gemeinsam mit der Sportbahn Leoben sowie den Seilanlagen (die werden auch in die B3-Sportordnung integriert) Fohnsdorf und Pöllau kann der LV26-Steiermark wieder auferstehen. Warum sollte in einem der größten Bundesländer nicht eine konkurrenzfähige Bowlingszene möglich sein? Erst müssen sich potentielle Spieler herauskristallisieren und es soll niemand überfordert werden – denn Spaß und Ehrgeiz etc. in einem ungewohnten Sport dauern etwas. Das Angebot des ÖSKB für die Jugend, das wir bei den Besuchen auch schon in Fohnsdorf, Leoben und Pöllau gemacht haben, steht unverändert: wenn es gelingt, den Landesverband neu zu gründen, dürfen zu Pfingsten 2019 alle beim LV gemeldeten Kinder (noch ohne Vereine) bei den österr. Nachwuchsmeisterschaften in allen 4 Altersgruppen mitspielen.  Je nach Entwicklung einer Bowlingszene wird man dann sehen, ob es in weiteren 1-2 Jahre zu einer Ligaszene kommen dann. So wie allen anderen LV wird es in den ersten Jahren abgestimmte Toleranzen bzgl. Sportbetrieb geben. Jetzt ist mal üben, Neugier, Hetz und andauerndes Interesse am Bowling die Hauptsache.
Ganz Österreich wünscht dem steirischen Bowling eine glanzvolle Wiederauferstehung!
 


Anton R. Schön

Jahrgang 1951, Bowling begonnen 1973 in der Stadthalle, vereinsmäßig ab 1973 beim BC West, seit 1984 beim 1.ÖBC