18.+19.5.2019 – Teambewerb
Nach 2 Spielen an Tag führten sie Tschechen über 100 Pin vor Platz 2, an Tag 2  hätten im letzten Spiel 875 noch fürs Finale gereicht, mit 856 mussten sie sich von Deutschland überholen lassen. Mit 190 Schnitt war Österreich auf die Top 20 unterwegs, drehte an Tag 2 aber um und findet sich nicht zuletzt wegen 819 im 3. Spiel (gestern 1043!) um 1 Pin hinter Griechenland und 1 Pin vor Litauen auf Platz 26 – nach den 2579 von heute nicht überraschend. Enge Tabelle – auch die in anderen Bewerben starken Niederländer lieferten heute 2711. Auch das 6. Mannschaftsspiel zeigte ein breites Spektrum zwischen 1092 von Dänemark und 756 von Slovenien. Eine Wiederholung des ebenfalls durchwachsenen gestrigen Resultats hätte uns bei Norwegen im Bereich Platz 10/11 gesehen. Wie Coach TT schon vor Tagen sagte: Lernen, Lernen, Lernen…. Es war die EM auch des testens und für alle Erfahrenen und Newcomer eine Erfahrung. Man wir analysieren, aber z.B. andere Ölungen Ligabereich könnten beitragen. Aber: „dann spiele ich ja nur 170 statt über 200“ ersetzt das jetzige „da spiel ja ich in der Hausliga mehr“. Warten wir die Rückkehr ab, nach der EM ist vor der EM.
16.+17.6.2019
So eine EM kostet Nerven – natürlich vor allem Spieler und Coach. Als Zuseher bin ich nicht sicher, ob es vor Ort heftiger wäre mit den direkten Emotionen oder „daheim“ zwischen Livestream, Ergebnisübersichten und Statistiken. Unser Doppel 1 hab ich nach Spiel 5 auf Platz 8 bis 12 „gesehen“, was Harald A. für gut gefunden hat. Dass es dann die 6 wurde, ist eine tolle Leistung – Maschine läuft, alleine in Spiel 6 haben wir z.B. den Franzosen 101 Pin abgenommen. Wenn jetzt noch etwas mehr Konstanz möglich ist, dann schaut es auch im Teambewerb nach starker Leistung aus. Im Teambewerb war bei uns immer „alles“ möglich – vor allem, wenn wir besser ins 1. Spiel kommen. Letzte Jahre Team: 2005 BRONZE (25 Teams), 2007 Pl.8 (35), 2009 Pl.28, 2012 Pl.22 (33), 2016 BRONZE und Pl.7 Nationenwertung. So „nebenbei“ spielte sich Alex heute auch auf Platz 24 im All Event vor. Alles Gute für die nächsten Tage!
 
14.+15.6.2019
Das Doppel läuft gerade mit Alex & Roman – nach 4 Spielen Platz 16 under den ersten 31 Doppeln, es wurde Platz 37. Alle Doppel hatten einzelne Spiele zu kämpfen und landeten im mittleren Drittel

12.+13.6.2019:
Einzelbewerb am 12.6. – und es gab nicht allzu viel zu holen. Eine EM ist wie immer eine Herausforderung für alle, auch wenn man schon mal dabei war und umso mehr als Erstling. Unser Team ist ja eine Mischung aus Mehrfachstartern und „neuen“ Spielern. Noah W. war mit Martin O. gestern direkt von den ÖM-Jugend aus Klagenfurt angereist. Alle Ergebnisse siehe http://www.bowlingresults.info/emc/2019/

11.6.2019 Opening Ceremony
32 Nationen sind am Start, Malta mit 1 und allen anderen mit 6 Spielern

11.6.2019: Official Practice

Official practice am Dienstag und unsere Spieler konnten fast die ganze Halle kennenlernen, da außer dem VIP-Bereich alles bespielt wird.

10.6.2019: Anreise, Ballcheck, Practice
Am Pfingstmontag fuhr unser Herren-Team nach München, statt dem verletzten Andi Kocher war Patrick Freudl nachnominiert worden, der mit seinem ECC-Start schon internationale Luft „geschnuppert“ hat. Der 10.6. war auch letzter Tag des unofficial practice.
Headcoach Tom TYBL reist heute mit (zufällige Reihenfolge) Alex RAUSCHER, Roman FÜRBACHER, Martin LEB, Martin OFFNER, Patrick FREUDL & Noah WILFINGER nach München (Dream Bowl Palace, kuschelige Anlage mit 52 Bahnen… > https://www.dreambowl.de/dream-bowl-palace-muenchen-unterfoehring/dream-bowl-palace-muenchen-unterfoehring/) um Österreich bei der Herren-EM zu vertreten. Link zur Veranstaltung > https://bowling-emc2019.eu/

Categories: International

Anton R. Schön

Jahrgang 1951, Bowling begonnen 1973 in der Stadthalle, vereinsmäßig ab 1973 beim BC West, seit 1984 beim 1.ÖBC