Kärnten und Tirol sind mit jeweils 2 Teams vertreten, dazu je 1x Vorarlberg und Wien. Es ist zu hoffen, dass in naher Zukunft auch die übrigen LV vertreten sein können. Nach Trainingsmaßnahme bzw. Sichtung mit Jugend-Coach Benji Kubalek ging es in den ersten  3 Spielen (von insgesamt 2×5 RR) zur Sache mit Pin & Bonuspunkten (20 pro Person) bei Sieg – wobei z.B. das Spiel Ktn1 gg. Tirol 1 um einen Pin entschieden wurde. Da ist mit ein Grund für die Führung – Ktn 1 mit 1795 P. in Front – dahinter dichtest gedrängt Vbg. 1687,  Wien 1681, Tir.1 1677 innerhalb von 10 Pin, dahinter matchen sich Tir.2 mit 1254 und Ktn.2 mit 1239 auch knapp. Jeder Sieg kann entscheiden – 7 Spiele gibt es noch. Top, dass zumindest 4 Teams gewinnen können, aber schade dass es nur 3 Stockerlplätze gibt. Sieger sind jedenfalls alle 4 LV, die Jugendteams zu diesem Bewerb stellen konnten – denn Jugendarbeit hört nie auf und die nächste Generation steht hoffentlich bald in den Startlöchern!

Categories: 2018JUGEND

Anton R. Schön

Jahrgang 1951, Bowling begonnen 1973 in der Stadthalle, vereinsmäßig ab 1973 beim BC West, seit 1984 beim 1.ÖBC