über die Erlebnisse der Familie Strobl in München > Dream Bowl Palace < Unterföhring

Eine unglaubliche Woche in München geht zu Ende. Die Deutschen Meisterschaften Jugend A und B sind gespielt und sehr viele Tränen der Freude und auch des Schmerzes wurden vergossen. Für Angelina war es ein sehr grosses Turnier, bei dem sie auch zu den Medaillenanwerterinnen zählte. Nur Papier ist bekanntlich geduldig und alle Mädls und Jungs mussten ihr Können auch auf die schwierigen Bahnen bringen.

Angelina startete im Einzel sehr gut und belegte in einem knappen und spannenden Bewerb den sensationellen 5. Platz. Mit der Euphorie ging es mit Natalie Groll dann ins Doppel. Hier leider etwas zuviel Pech auf den Bahnen und dadurch fand sie nie richtig ins Spiel aber kämpfte und gewinnt mit Natalie SILBER.

Tag 3 und 4 stand im Zeichen des Teambewerbs. Am Donnerstag 3 Games. Guter Start und nur mit knapp 41 Pins hinter Berlin auf Platz 2. Freitag Früh dann nochmals 3 Games und sie legten richtig los und lagen nach 5 Spielen bereits 9 Pins voraus. Im letzten Game im direkten gegen Berlin Nerven und Strikes behalten um am Ende von ganz oben herunterzulachen – GOLD.

Bereits nach Siegerehrung und Rummel musste Angelina aber nochmals in der 1. Runde im Masters auf die Bahnen. Beide Mädls im 1. Game gleichbauf bis zum letzten Wurf. 7-1 entschied gegen 7-2 im letzten Frame um 1 Pin für Angelina. Game 2 dann klar ebenfalls an Angelina.
Samstag 2. Runde ging es zuerst mal in 3 Games weiter. 1. Spiel lange gebraucht um Gasse zu finden und dadurch an die Spielerin von Brandenburg. Game 2 dann Schalter umgelegt und konzentriert 201 auf die Bahn gelegt. Ausgleich. Spiel 3 dann klar dominiert. 2:1 => SEMIFINALE.

Jetzt gegen die Führende und Teamkollegin Natalie Groll. Paarung gewünscht für das Finale aber somit fix 1 Mädl aus Bayern im Finale. Start für Angelina gelang perfekt.
Game 1 gewonnen mit 164 zu 148. in Game 2 leider etwas Pech und Natalie zeigte ihre Stärke 219 zu 159. AUSLGEICH!
Spiel 3 dann absolut Finalwürdig. Beide Mädls voll konzentriert und die Stimmung hinter den Bahnen Top. Spannung bis zum Zerreissen. Beide viele gute Anwürfe und Spares. Am Ende entscheidet Natalie die Serie mit 176 zu 170 für sich.
Somit Bronze für Angelina.

Fazit der Woche in München:
Viele Freundschaften geschlossen, Topleistungen mit dem Ball und auch mental vollbracht, Freude und Schmerz sehr knapp beieinander.
Für Angelina GOLD, SILBER und BRONZE bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend.
Sehr viel Erfahrung und sie ist wieder ein Stückchen gewachsen.

Danke an alle Betreuer des Bayrischen Kaders mit Alex, Franky, Hanni, Phips, Sabine und vielen mehr.

Markus Strobl

Categories: Allgemein